Aktuelle Informationen der Ortsgemeinde Plein !


    Hotel und Restaurant Waldschlösschen Plein geschlossen 

(Sonntag, 08. Oktober 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Hotel und Restaurant Waldschlösschen, seit 1984 von Wilma und Gerd Gillert betrieben, hatte am 08. Oktober 2017 letztmals geöffnet.

Die Familie Gillert im Hotel Waldschlösschen in Plein empfing über 33 Jahre lang Gäste, die Entspannung suchten, feines Essen liebten und nach einem guten Wein dürsteten; sie waren bei allem, was sie anboten, kompromisslos um das Beste bemüht.

Eine Ära geht nun zu Ende: Gerd und Wilma gehen in den wohlverdienten Ruhestand und Plein ...verliert mit der Schließung des Hotels und Restaurants ein markantes und über die Grenzen des Ortes hinaus bekanntes Aushängeschild.

Im Namen der Ortsgemeinde wünsche ich den beiden alles erdenklich Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Ich hoffe, dass die neuen Eigentümer gute Ideen und einen guten Neustart haben werden. 
 
Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    St. Martinsumzug am 09. November 2017  

(Sonntag, 08. Oktober 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Kinder,

am Donnerstag, den 09.11.2017 findet der traditionelle Martinsumzug statt.
 
Auch in diesem Jahr beginnen wir um 18.00 Uhr mit einer kleinen Feier in der Filialkirche St. Jakobus. Die Kindergartenkinder gestalten zur Einstimmung diese Feier. Der anschließende Fackelzug, begleitet vom Musikverein und der Feuerwehr, wird auch in diesem Jahr von St. Martin auf seinem Pferd angeführt. Abschluss ist am Sporthaus, wo auch das Martinsfeuer aufgebaut ist und die Brezeln verteilt werden.

Danke allen, die zum Gelingen des Umzuges beigetragen haben, besonders natürlich der KITA, der Jugendfeuerwehr, dem Musikverein und der Feuerwehr.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    Holzsammeln für St. Martin  

(Sonntag, 08. Oktober 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Kinder,

ab 9.00 Uhr am Samstag, den 04.11.2017 wird das Brennholz für das Martinsfeuer gesammelt.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, legen Sie dazu bitte nur unbehandeltes Holz an den Straßenrand. Gerne können Sie an diesem Tage auch Holz zur Feuerstelle am Sportplatz bringen. Das Sammeln wird durch die Jugendfeuerwehr organisiert und durchgeführt. An diesem Tage sind auch Kinder herzlich willkommen, die nicht der Jugendfeuerwehr angehören. Alle können gerne helfen. Die Jugendfeuerwehr und ich freuen sich über zusätzliche freiwillige Helfer, vor allem über Väter der Kindergarten- und Grundschulkinder. Sie können um 09.00 Uhr zum Feuerwehrgerätehaus kommen.

Danke schon jetzt an alle freiwilligen Helfer.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    Defibrillator bestellt 

(Sonntag, 08. Oktober 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
mittlerweile hat die Ortsgemeinde einen Defibrillator inklusive Wandkasten zum Preis von 1862,68 Euro bestellt. Sobald er geliefert ist, wird er am Feuerwehrgerätehaus installiert. Es erfolgt danach noch eine Einweisung für alle interessierten Personen.

Die Spendensumme beträgt aktuell 1120 Euro, so dass letztlich zur Finanzierung noch 742,68 Euro fehlen. Daher freuen wir uns über weitere Spenden von Privatpersonen als auch Gewerbetreibenden sehr.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    Gymnastik für Senioreninnen und Senioren  

(Samstag, 07. Oktober 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

es ist beabsichtigt, für euch jeweils montags in der Zeit von 16.15 bis 17.15 Uhr seniorengerechte Gymnastik, und zwar überwiegend im Sitzen anzubieten. Die Gymnastik wird von einem ausgebildeten Übungsleiter durchgeführt und orientiert sich an den Möglichkeiten und Bedürfnissen der Teilnehmer/innen.
Details erfahrt ihr am Montag, den 16.10.2017 ab 16.15 Uhr im Gemeinderaum.
Ich hoffe, dass viele Senioren/innen zur Info-Stunde kommen und auch dieses Angebot zukünftig in Anspruch nehmen.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    Gemeindestatistik per 30. September 2017

Verbandsgemeinde Wittlich-Land Stichtag: 30.09.2017
Ortsgemeinde Plein

 
Hauptwohnung gesamt:  625 Nebenwohnung gesamt: 45 Einwohner gesamt:  670
Anzahl der bewohnten Straßen: 20
Anzahl der bewohnten Adressen: 250
Einwohnerbestand (HAW+NEW) männlich in Prozent weiblich in Prozent gesamt in Prozent
Einwohner mit Hauptwohnung 312 49,9 313 50,0 625 100,0
davon Ausländer 10 47,6 11 52,4 21 3,3
gemeldete Nebenwohnungen 19 42,2 26 57,8 45 100,0
davon Ausländer 0 0 0 0 0 0,0
gesamt 331 49,4 339 50,6 670 100,0
Die aus dem landeseinheitlichen System EWOISneu abgerufene Gemeindestatistik finden Sie auch hier: 

nach oben

    neuer Pfarrbrief für die Zeit ab 16.10.2017

(Donnerstag, 05. Oktober 2017)


Den aktuellen Pfarrbrief finden Sie unter dem Menüpunkt: Kirchengemeinde

nach oben

    neuer Menüplan ab 04.10.2017  

(Montag, 02. Oktober 2017)


Den aktuellen Menüplan finden Sie unter dem Menüpunkt:
Service/ Mittagstisch

nach oben

    Ausfall der Sprechstunden  

(Montag, 02. Oktober 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 18. und 25.10.2017 kann ich keine Sprechstunde durchführen. Bei Bedarf kann mit mir ein individueller Termin vereinbart werden.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    Geburtstage unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger  

(Dienstag, 26. September 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

folgende Personen feiern im Monat Oktober 2017 ihren Geburtstag:  

♦ am 07.10. wird Herr Helmut Metzen 84 Jahre alt,    
♦ am 07.10. wird Herr Matthias Bayer 81 Jahre alt,    
♦ am 21.10. wird Frau Katharina Ludwig 84 Jahre alt


Wir gratulieren ihnen ganz herzlich und wünschen weiterhin viel Energie, Lebensfreude und gute Gesundheit.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    vorläufiges Ergebnis der Bundestagswahl 2017 für Plein 

(Sonntag, 24. September 2017)



nach oben

    Erstellung des Veranstaltungskalenders 2018 

(Sonntag, 17. September 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

zwecks Erstellung des Veranstaltungskalenders 2018 lade ich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, vor allem die Vereinsvorsitzenden für Montag, den 09.10.2017 um 20.00 Uhr ins "Alte Gasthaus Bayer" ein.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    neuer Pfarrbrief für die Zeit ab 25.09.2017

(Samstag, 16. September 2017)


Den aktuellen Pfarrbrief finden Sie unter dem Menüpunkt: Kirchengemeinde

nach oben

    Obstversteigerung 

(Dienstag, 12. September 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

von den gemeindeeigenen Bäumen tragen in diesem Jahr nur zwei Bäume Äpfel. Sollte jemand an diesem Gemeindeobst Interesse haben, so bitte ich um Abgabe eines Gebotes bis zum 20.09.2017. Die beiden Bäume stehen am Bauhof und können dort besichtigt werden.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    Gartenpaten gesucht  

(Montag, 04. September 2017)

nach oben


    Gemeindestatistik per 31. August 2017

Verbandsgemeinde Wittlich-Land Stichtag: 31.08.2017
Ortsgemeinde Plein

 
Hauptwohnung gesamt:  627 Nebenwohnung gesamt: 45 Einwohner gesamt:  672
Anzahl der bewohnten Straßen: 20
Anzahl der bewohnten Adressen: 250
Einwohnerbestand (HAW+NEW) männlich in Prozent weiblich in Prozent gesamt in Prozent
Einwohner mit Hauptwohnung 312 49,7 315 50,3 627 100,0
davon Ausländer 10 47,6 11 52,4 21 3,3
gemeldete Nebenwohnungen 19 42,2 26 57,8 45 100,0
davon Ausländer 0 0 0 0 0 0,0
gesamt 331 49,2 341 50,8 672 100,0
Die aus dem landeseinheitlichen System EWOISneu abgerufene Gemeindestatistik finden Sie auch hier: 

nach oben

    Umrüstung der Straßenlaternen auf LED-Technik  

(Sonntag, 03. September 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auf Grund des Gemeinderatsbeschlusses vom 20.12.2016 rüstet derzeit die Fa. Innogy insgesamt 46 Straßenlampen kostenpflichtig auf LED-Technik um.
Unter Berücksichtigung des einmaligen Investitionszuschusses von 150,00 €/Leuchte beläuft sich der Investitionsaufwand auf  ca. 16.900 €. Die Energieeinsparung beträgt ca. 11.700 kWh/Jahr, was zu einer Kostenreduzierung beim Stromverbrauch sowie der Wartungspauschale von jährlich ca. 2.700 € führt. Lt. Berechnung der Fa.  Innogy amortisieren sich die Investitionskosten in 6,25 Jahren.

Dies ist ein Beitrag der Gemeinde, Energiekosten zu sparen.

LED-Technik bedeutet natürlich auch, dass es sich um eine andere Lichtquelle handelt als das bisherige Lampenlicht und ist folglich gewöhnungsbedürftig.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    80. Geburtstag 

(Samstag, 02. September 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 01.09.2017 wurde Karl Biernat 80 Jahre alt, wozu ich ihm recht herzlich an diesem Festtage gratulierte.
Für die weitere Zukunft wünsche ich ihm alles Gute, vor allem Gesundheit und Wohlergehen.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

(Donnerstag, 10. August 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 01. September 2017 feiert Karl Biernat seinen 80. Geburtstag.
Wir wünschen einen schönen Geburtstag.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    neuer Menüplan für die Zeit ab 06.09.2017

(Freitag, 01. September 2017)


Den aktuellen Menüplan finden Sie unter dem Menüpunkt:
Service/ Mittagstisch

nach oben

    Geburtstage unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger  

(Sonntag, 27. August 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

folgende Personen feiern im Monat September 2017 ihren Geburtstag:  

♦ am 01.09. wird Herr Karl Biernat 80 Jahre alt,    
♦ am 10.09. wird Herr Werner Follmann 84 Jahre alt,    
♦ am 17.09. wird Herr Wilhelm Speder 81 Jahre alt
♦ am 21.09. wird Frau Theresia Linden 82 Jahre alt


Wir gratulieren ihnen ganz herzlich und wünschen weiterhin viel Energie, Lebensfreude und gute Gesundheit.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    neuer Pfarrbrief für die Zeit ab 04.09.2017

(Freitag, 25. August 2017)


Den aktuellen Pfarrbrief finden Sie unter dem Menüpunkt: Kirchengemeinde

nach oben

    Informationen aus der Gemeinderatssitzung am 16.08.2017 

(Freitag, 25. August 2017)


Am 16.08.2017 fand im Gemeinderaum eine Gemeinderatssitzung statt zu der alle Ratsmitglieder/innen erschienen waren und eine Vielzahl von Bürgern begrüßt werden konnten. Zuvor fand betreffend TOP 1 ein Ortstermin im Reiberg statt.
Ortsbürgermeister Rehm beantragt im öffentlichen Sitzungsteil unter dem neuen TOP 5 den zusätzlichen Tagesordnungspunkt „Anschaffung Defibrillator“ in der Tagesordnung aufzunehmen. Der Gemeinderat stimmt der Erweiterung der Tagesordnung einstimmig zu.

TOP 1: Erschließung Wohngebiet Reiberg
Ortsbürgermeister Rehm informiert den Rat über die Wegeprobleme im Reiberg. Hier verweist er insbesondere auf die Situation des „Verbindungsweges Zum Otterbach/Zur Breit“, vor allem wegen Versiegelungsproblemen, Einleitung von Wasser auf die Straße und Befahren durch Kleintransporter/Traktoren. Ferner gibt es Wasserprobleme bei mehreren Privatanwesen.
Es erfolgte eine Ortsbegehung am 14.06.2017 mit VG-Werken, VG, Beigeordneter und Ortsbürgermeister. Es besteht seitens der VG-Werke die klare Aussage, dass eine Unterbindung von überschüssigem Wasser und Grundstückversickerung nicht möglich ist. Es gibt nämlich keine Alternative, denn es besteht kein Oberflächenableitungskanal. Eine Einleitung in den Abwasserkanal ist nicht zulässig. Die VG-Werke plädieren für einen Komplettausbau.
Am 30.06.2017 erfolgte eine erneute Begehung mit SGD-Nord und VG Werken. Die Werke wollten eine rechtliche Würdigung bei der SGD Nord einholen. Aus wasserrechtlicher Sicht sind keine Bedenken vorhanden.
Es gibt zwecks Mängelbeseitigung mit Oberflächenentwässerung und Verkehrssicherungs-maßnahmen (Straßenausbau/Teilausbau) seitens der Gemeinde verschiedene Maßnahmenvarianten:
Variante 1:    
Komplettausbau der gesamten Wege (als Ersterschließung)
Variante 2:
Nur Ausbau des Verbindungsweges mit entsprechender Entwässerung und Befestigen der Fahrbahndecke unter Beitragsveranlagung der Anwohner
Variante 3:
Befestigter Ausbau dieser Straße mit Oberflächenentwässerung mit Anschluss weiterer Grundstücke in der Straße „Zur Breit“
Variante 4:
Maßnahmen mit mehreren Gullis und Borsteinrinnen in V Form, um das Wasser abzuleiten. Hier stellte sich dir Frage der Finanzierung. Kosten belaufen sich pro V-Rinne auf 1500 bis 2000 Euro.
Variante 5:
Zustand bleibt nach Sperrung wie er ist.

Es wird die Sitzung durch den Vorsitzenden unterbrochen und Fragen durch die Zuhörer zugelassen. Anschließend wird die Sitzung fortgesetzt.
Der Gemeinderat beschließt eine Anliegerversammlung durchführen, um die Wünsche und den Willen der Anwohner zu erfahren sowie eine mögliche private Kostenbeteiligung.
Aus der Ratsmitte wird weiter vorgeschlagen sich zunächst noch nicht auf eine Variante festzulegen. Die fachtechnische und rechtliche Stellungnahme der SGD-Nord und der VG-Werke bleibt abzuwarten. Zunächst sollen für die einzelnen Varianten Kosten und Betragsbelastungen ermittelt werden. Der Ortsbürgermeister mit im Benehmen mit den Beigeordneten ermächtigt eine fachtechnische Kostenermittlung als Grundlage für die Berechnung der Anliegerbelastung zu beauftragen.
 
TOP  2: Bauvoranfrage
Neubau eines Wohnhauses mit zwei Wohneinheiten, Gemarkung Plein, Flur 11, Parz.-Nr. 37/6 (Am Reiberg)
Zunächst werden die Ratsmitglieder darauf hingewiesen, dass infolge der Änderung der Gemeindeordnung Bauanträge und Bauvoranfragen grundsätzlich in öffentlicher Sitzung zu behandeln sind. Es dürfen jedoch keine persönlichen Daten (dazu gehören auch der Name des Antragstellers sowie dessen persönlichen Verhältnisse) bekannt gemacht werden.
Sollten jedoch die persönlichen Daten für die Beurteilung des Bauvorhabens erforderlich sein, müsste eine Verlegung in den nichtöffentlichen Teil erfolgen. Dies dürfte jedoch nur im Ausnahmefall notwendig sein.
Unter Berücksichtigung dieser Informationen stellt der Vorsitzende dem Rat die Bauvoranfrage vor. Der Bauherr plant auf dem Grundstück Flur 11, Parzelle 37/6 (Am Reiberg), den Neubau eines Wohnhauses mit 2 Vollgeschossen und 2 Wohneinheiten. Es soll sowohl ein Flachdach (mit Begrünung) als auch ein Pultdach (eingedeckt mit dunklem Blech) zur Ausführung kommen. Die Fassadengestaltung ist mit Putz und Holz vorgesehen.
Zur besseren Veranschaulichung wird auf die beigefügten Anlagen verwiesen, in denen aus den o.a. Gründen alle Namen abgedeckt sind.
Die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit des Vorhabens beurteilt sich nach § 34 BauGB. Danach ist ein Vorhaben zulässig, wenn es sich nach Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche, die überbaut werden soll, in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt und die Erschließung gesichert ist. Die Anforderungen an gesunde Wohn- und Arbeitsverhältnisse müssen gewahrt bleiben; das Ortsbild darf nicht beeinträchtigt werden.
Die Erschließung (§ 6 LBauO) ist zur Straße „Am Reiberg“ gesichert.
Die Ratsmitglieder werden gebeten, sich anhand der beigefügten Unterlagen eine Meinung zu bilden, ob sich das Bauvorhaben i.S.d. § 34 BauGB in die Eigenart der vorhandenen Bebauung in der näheren Umgebung einfügt oder nicht.
Nach Ansicht des Gemeinderates fügt sich das Vorhaben im Sinne von § 34 Abs. 1 BauGB in die Eigenart der vorhandenen Bebauung in der näheren Umgebung ein.
Deshalb stimmt der Rat der Bauvoranfrage zu und erteilt das Einvernahmen nach § 36 BauGB.
 
TOP 3: Verkauf Ökoflächen an Stadt Wittlich
Bereits in den Gemeinderatssitzungen am 04.08.2015 und 08.12.2015 wurden Flächen für die Einbuchung in das Ökokonto thematisiert und auch durch den Revierförster Sprünker dargestellt. Seitens der Stadt Wittlich liegt bereits ein konkretes Kaufangebot mit Datum vom 15.07.2015 vor. Entsprechende Zusagen diesbezüglich erfolgten bereits an die Stadt Wittlich. Mittlerweile konnte die Fläche Flur 17, Flurstück 3, zum 17.07.2017 ins Ökokonto der Ortsgemeinde Plein eingebucht werden. Es ist eine Fläche von 8200 qm.
Der Gemeinderat beschließt das Nutzungsrecht für diese Öko-Fläche Flur 17, Flurstück 3, mit einer Größe von 8200 qm an die Stadt Wittlich zu veräußern. Das Eigentum muss bei der Ortsgemeinde verbleiben. Der Erlös aus der Veräußerung des Nutzungsrechtes soll erst in 2018 fällig und kassenwirksam werden.
 
TOP 4: Annahme von Spenden
a)  Der Rat beschließt gem. § 94 Abs. 3 GemO die Annahme der folgenden Zuwendungen:
Geldspende von Frau Bärbel Biernat i.H.v. 100,00 € für die Anschaffung eines Defibrillators.
Geldspende von Herrn Horst Peters i.H.v. 15,00 € für die Anschaffung eines Defibrillators.
Geldspende der Seniorengruppe Plein i.H.v. 100,00 € für die Anschaffung eines Defibrillators.
Geldspende aus dem Erlös des Weihnachtskonzertes i.H.v. 520,00 €.
b)  Unter Vorsitz des 1. Beigeordneten beschließt der Rat gem. § 94 Abs. 3 GemO die Annahme der folgenden Zuwendungen:
Geldspende von Herrn Bernd Rehm i.H.v. 100,00 € für die Anschaffung eines Defibrillators.
Sonderinteresse: Ortsbürgermeister Rehm zu Punkt b)
Alle Beträge, die nicht unter die Kleinbetragsregelung gem. § 24 Abs. 3 GemHVO fallen (Beträge über 100,00 €) wurden der Aufsichtsbehörde gem. § 94 Abs. 3, S. 4, 2. HS GemO angezeigt.
 
TOP 5: Anschaffung Defibrillator
Es wurde in der vergangenen Sitzung beschlossen, einen Defibrillator der Marke HeartSave ONE inklusive Box zum Preis von 1134,21 der Firma Varitec anzuschaffen. Es hat sich nun herausgestellt, dass dieser Defibrillator mit Box nur für den Innenbereich zugelassen ist. Da der Defibrillator jedoch außen am Feuerwehrgerätehaus installiert werden soll, muss ein anderer, geeigneter Defibrillator mit Box angeschafft werden, wobei der Gesamtpreis über 1500 Euro liegt. Daher ist der alte Beschluss aufzuheben. Spenden in Höhe von 835 Euro sind bereits erfolgt. 
Die Ortsgemeinde beschließt die Anschaffung eines für den Außenbereich zugelassenen Defibrillators inklusive Box. Es sollen 3 Angebote einholt werden, wobei der Ortsbürgermeister und die Beigeordneten ermächtigt werden, beim günstigsten Anbieter den passenden Defibrillator zu erwerben.
 
TOP 6: Mitteilungen
Ortsbürgermeister Rehm teilt mit, dass
♦an dem Weg „Daurenbüsch/Seifertsgraben“ durch den Forst Hecken und Sträucher zurückgeschnitten wurden.
♦für den in 2018 anstehenden Ausbau der Eifelstraße (K 21) zur Aufnahme in der Ausschreibung ca. 500 qm zu erneuernden Asphaltfläche an die VG-Werke bzw. das LBM als Ausbauträger gemeldet wurden. Dieser Massenansatz betrifft Flächen die über die übliche Anpassung der Einmündungen hinausgehen. Auf eine detaillierte fachtechnische Flächenermittlung durch ein Ing. Büro wurde verzichtet. Reparaturbedürftige Gehwegflächen sollen während er Ausführung der Baumaßnahmen zu den Konditionen des Ausschreibungsergebnisses beauftragt werden.
♦für das geplante Neubaugebiet am 27.06.2017 ein Ortstermin mit den Fachbehörden stattgefunden hat. Der ursprüngliche Standort soll für die Einleitung der Bauleitplanung beibehalten werden. Die Gestaltung der Zufahrt auf die K 21 wäre im Verfahren mit dem LBM Trier zu erörtern.
♦für die bestehende Grünsammelstelle durch den Zweckverband A.R.T. und den örtlichen Betreiber ein neuer Antrag wegen Errichtung und Betrieb der Anlage gestellt worden ist. Die Ortsgemeinde hat zugestimmt, dass der jetzige Standort weiter genutzt werden kann.
♦die touristische Ausrichtung der VG neu geregelt wurde. U. a. sollen die Tourismusausgaben über die VG-Umlage mitfinanziert werden (Solidargedanke).
♦die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik demnächst ansteht. Wegen Lieferengpässen können voraussichtlich im ersten Wechselinterwall nicht alle Leuchten umgerüstet werden.
♦das gemeindeeigene Grundstück Flur 7, Parz.-Nr. 91/3 verkauft ist.
♦das Haus St. Anton zum 31.12.2017 die Essenslieferung für die Senioren und die Kita einstellt. Die Ortsgemeinde prüft derzeit Alternativlösungen.
♦es zur beauftragten Rissesanierung noch keine Informationen über den Ausführungszeitpunkt vorliegen.
♦der Brunnen bei der Halle für 615,57 Euro repariert worden ist.
 
TOP 7: Verschiedenes
♦Von Bürgern wurde bei der Ortsgemeinde angefragt, ob Rasengräber, ähnlich wie auf den Friedhöfen in Wittlich oder Hasborn, anders gestaltet werden können. Der Gemeinderat sieht aus Pflege- und Unterhaltungsgründen keinen Änderungsbedarf. Darüber hinaus bestehen vielfältige Bestattungsmöglichkeiten, die jedem Bestattungswunsch gerecht werden.
♦Der Ortsgemeinde wurde die Einrichtung eines Hotspots angeboten. Die Kosten würden sich einmalig auf ca. 500,00 Euro zzgl. Installation sowie monatlich auf ca. 40 Euro belaufen. Der Gemeinderat hält einen Hotspot unter Berücksichtigung der Kosten für nicht erforderlich.
♦Auf Meldung einiger besorgter Eltern über die vorhandene Bushaltestelle wird die Fa. Warscheid eine fachliche Prüfung vornehmen.
 

nach oben

    80. Geburtstag 

(Donnerstag, 10. August 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 01. September 2017 feiert Karl Biernat seinen 80. Geburtstag.
Wir wünschen einen schönen Geburtstag.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    Rückschnitt von Hecken, Sträuchern und Bäumen  

(Donnerstag, 10. August 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

anlässlich von verschiedenen örtlichen Begehungen und Beschwerden musste festgestellt werden, dass von einigen Privatgrundstücken Hecken, Sträucher und Äste in den Straßenraum bzw. die Gehwege hinein ragen. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass das erforderliche Straßenlichtraumprofil von 4 Metern hierbei eingehalten wird.
Die Eigentümer werden gebeten die erforderlichen Rückschnitte in der nächsten Zeit durchzuführen. Übrigens gilt dies auch für Hecken und Sträucher zu den Nachbargrundstücken.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    Geburtstage unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger  

(Sonntag, 06. August 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

folgende Personen feiern im Monat August 2017 ihren Geburtstag:  

♦ am 14.08. wird Herr Alfred Zeimetz 83 Jahre alt,    
♦ am 17.08. wird Frau Maria Gierden 85 Jahre alt,    
♦ am 28.08. wird Frau Marianne Sanner 87 Jahre alt
♦ am 31.08. wird Frau Maria Linden 81 Jahre alt


Wir gratulieren ihnen ganz herzlich und wünschen weiterhin viel Energie, Lebensfreude und gute Gesundheit.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    Sitzung des Gemeinderates  

(Sonntag, 06. August 2017)


Am Mittwoch, den 16.08.2017 findet um 19:00 Uhr im Gemeinderaum in Plein eine öffentliche und eine nichtöffentliche Sitzung des Gemeinderates Plein statt.

Tagesordnung:

Öffentlicher Teil
1. Erschließung Wohngebiet "Reiberg"
2. Bauvoranfrage: Neubau eines Wohnhauses mit zwei Wohneinheiten, Gemarkung Plein, Flur 11, Parz.-Nr. 37/6, Am Reiberg
3. Verkauf Ökoflächen an Stadt Wittlich
4. Annahme von Spenden
5. Mitteilungen
6. Verschiedenes

Nichtöffentlicher Teil  
7. Mitteilungen
8. Verschiedenes
 
Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    Gemeindestatistik per 31. Juli 2017

Verbandsgemeinde Wittlich-Land Stichtag: 31.07.2017
Ortsgemeinde Plein

 
Hauptwohnung gesamt:  630 Nebenwohnung gesamt: 45 Einwohner gesamt:  675
Anzahl der bewohnten Straßen: 20
Anzahl der bewohnten Adressen: 251
Einwohnerbestand (HAW+NEW) männlich in Prozent weiblich in Prozent gesamt in Prozent
Einwohner mit Hauptwohnung 312 49,5 318 50,5 630 100,0
davon Ausländer 10 47,6 11 52,4 21 3,3
gemeldete Nebenwohnungen 19 42,2 26 57,8 45 100,0
davon Ausländer 0 0 0 0 0 0,0
gesamt 331 49,0 344 51,0 675 100,0
Die aus dem landeseinheitlichen System EWOISneu abgerufene Gemeindestatistik finden Sie auch hier: 

nach oben

    Ortstermin des Gemeinderates im Reiberg  

(Sonntag, 30. Juli 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Ratsmitgliederinnen und –mitglieder,

am Mittwoch, den 16.08.2017 findet ein Ortstermin mit punktuellen Begehungen des Reiberges statt. Hierbei geht es überwiegend um Probleme beim Oberflächenwasser und angedachten straßenbaulichen Maßnahmen. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr „Zum Otterbach“/Verbindungsweg „Zur Breit“. Die Begehung dient als Vorbereitung auf die anschließende Gemeinderatssitzung.
 
Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

   Verkehrsmaßnahmen im Reiberg  

(Sonntag, 30. Juli 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger im Reiberg,

der Ortsteil Reiberg war früher als ein Wochenendgebiet mit Bebauungsplan konzipiert. Durch eine Klage eines Anwohners erklärte das zuständige Gericht mit Datum vom 20.07.2005 den Reiberg zu einem Wohngebiet. Die Straßen sind unabhängig dieses Urteiles weiterhin reine Wirtschaftswege. Der größte Teil der Straßen wird durch Anwohner -erfreulicher- und lobenswerterweise- eigenverantwortlich instandgesetzt und in Ordnung gehalten. Jedoch gibt es seit Jahren immer wieder Probleme speziell mit dem Verbindungsweg der Straße „Zum Otterbach/Zur Breit“. Diese Straße leidet insbesondere durch den Verkehr. Ferner wird durch Oberflächenwasser dieser unbefestigte Weg immer wieder beschädigt. Es erfolgten in der Vergangenheit immer mal wieder Maßnahmen, um die Schäden zu beseitigen bzw. zu minimieren. In der letzten Zeit nahmen die Schäden jedoch erheblich zu, bedingt durch den nun offensichtlich auch häufiger auftretenden Starkregen, was zum Ausschwemmen in den Fahrspuren führt. Diese Schäden wurden seitens der Gemeinde soweit möglich wieder beseitigt. Allerdings ist dies nur eine temporäre Maßnahme.
Unabhängig dessen wurde nun dieser Weg als Sackgasse ausgewiesen, beschildert und mit einem Sperrpfosten versehen, um den Durchgangsverkehr vom Befahren abzuhalten. Dadurch sollen die Schäden durch den Fahrbetrieb verringert werden.
Es gibt unabhängig dessen immer wieder Beschwerden über Wasser, was von oberhalb liegenden Grundstücken auf tiefliegende Grundstücke läuft.
Der Gemeinderat wird über den Zustand und weitere bauliche Maßnahmen im Reiberg beraten. Dies wird bei der nächsten Gemeinderatsitzung im August ein Tagesordnungspunkt sein.
 
Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    St. Jakobus Kirmes  

(Mittwoch, 19. Juli 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

vom 29. bis 31. Juli 2017 findet unsere St. Jakobus Kirmes statt.

Der Kirmessonntag beginnt um 9.30 Uhr mit einer Eucharistiefeier, die vom Kirchenchor feierlich mitgestaltet wird.
Anschließend wie auch an den anderen Tagen des Kirmeswochenendes lädt das „Alte Gasthaus Bayer“ zum geselligen Verweilen ein. Dort spielt am Sonntag um 17.00 Uhr die Musikspielgemeinschaft Laufeld/Plein.

Allen Bürgerinnen, Bürgern und Festbesuchern wünsche ich ein herzliches Willkommen und ein schönes Kirmeswochenende.
 
Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    Brunnen an der Unkensteinhalle erneuert  

(Sonntag, 09. Juli 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

nachdem bereits im letzten Jahr am Brunnen der Unkensteinhalle starke Rissebildungen erkennbar waren, lösten sich in diesem Jahr die Steine. Bei den angedachten Instandsetzungsmaßnahmen stellte sich heraus, dass fast alle Steine lose waren. Letztlich mussten die gesamten Steine entfernt werden.

Es erfolgte eine Generalsanierung mit dem Abdichten der Fläche und der Erneuerung der vorhandenen Brunnenform. Anschließend wurden die Steine neu verlegt und wasserdicht verfugt.

Die gesamten fachkundigen Instandsetzungsarbeiten führte Herr Reinhold Kranz in vielen Arbeitsstunden aus.
Vielen Dank für die tolle Arbeit, die Du für die Gemeinde erbracht hast. Der Brunnen sieht nun wieder wunderbar aus.
 
Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    Geburtstage unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger  

(Sonntag, 09. Juli 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

folgende Personen feiern im Monat Juli 2017 ihren Geburtstag:  

am 02.07. wird Frau Margaretha Speder 83 Jahre
am 04.07. wird Frau Margot Stroh 83 Jahre
am 25.07. wird Herr Jakob Koller 86 Jahre

Wir gratulieren ihnen ganz herzlich und wünschen weiterhin viel Energie, Lebensfreude und gute Gesundheit.

Euer Ortsbürgermeister Bernd Rehm

nach oben

    Hofladen auf Hof Holmen ist eröffnet  

(Sonntag, 09. Juli 2017)


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Gemeinde Plein freut sich mit seinen Besitzern Ralf und Günter Zelder über die Eröffnung eines kleinen Hofladens.
Die Auswahl an regionalen Produkten -aktuell werden Eier aus Freilandhaltung angeboten- wird fortlaufend erweitert.

nach oben

    Gemeindestatistik per 30. Juni 2017

Verbandsgemeinde Wittlich-Land Stichtag: 30.06.2017
Ortsgemeinde Plein

 
Hauptwohnung gesamt: 629 Nebenwohnung gesamt: 45 Einwohner gesamt: 674
Anzahl der bewohnten Straßen: 20
Anzahl der bewohnten Adressen: 250
Einwohnerbestand (HAW+NEW) männlich in Prozent weiblich in Prozent gesamt in Prozent
Einwohner mit Hauptwohnung 310 49,3 319 50,7 629 100
davon Ausländer 10 45,4 12 54,5 22 3,5
gemeldete Nebenwohnungen 19 42,2 26 57,8 45 100
davon Ausländer 0 0 0 0 0 0
gesamt 329 48,8 345 51,2 674 100
Die aus dem landeseinheitlichen System EWOISneu abgerufene Gemeindestatistik finden Sie auch hier: 

nach oben

    Ältere Meldungen finden Sie im jeweiligen Archiv:   

 Archiv II.Q 2017 Archiv I.Q 2017


Archiv I.Q 2016  Archiv II.Q 2016 Archiv III.Q 2016 Archiv IV.Q 2016


Archiv IV.Q.2015 Archiv III.Q.2015 Archiv II.Q.2015 Archiv I.Q.2015


Archiv IV.Q.2014 Archiv III.Q.2014 Archiv II.Q.2014 Archiv I.Q.2014


 Archiv IV.Q 2013 Archiv III.Q 2013 Archiv II.Q 2013 Archiv I.Q 2013


 Archiv IV.Q 2012 Archiv III.Q 2012 Archiv II.Q 2012 Archiv I.Q 2012